Dörfer und Schlösser in Piemont und Ligurien Auf Entdeckungsreise mit dem Motorrad Italiano
You are here Startseite Asti
PDF  Drucken  E-Mail 

Routen 22Durch das Gebiet nördlich von Asti

das Panorama

Ausgangspunkt der Strecke ist Asti, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Von Asti aus folgen wir den Hinweisschildern nach Montechiaro d'Asti, wobei man darauf achten soll, auf der Nebenstraße zu bleiben, die östlich der verkehrsreichen Hauptstraße nach Chivasso verläuft. Aber auch, wenn man sich irrt, so ist dies, wie immer im Monferrato, kein Problem. Viele Straßen führen ans Ziel. Man braucht nur etwas mehr Geduld, man muss einige Kilometer mehr zurücklegen und besonders an Werktagen und zur Erntezeit sehr aufmerksam sein und auf Lastwagen und Trecker achten.

Die sanften Hügel in diesem Gebiet, das generell weniger hoch gelegen ist als in den Langhe, sind gesprenkelt mit unzähligen Schlössern, historischen Adelssitzen und heiligen Orten.

Wir empfehlen die Besichtigung der Vezzolano Abtei (die den Überlieferungen nach von Karl d. Großen gegründet wurde) in Albugnano oder zu mindestens dort eine Pause einzulegen. Sehenswert sind auch das Gebiet um San Nazario di Montechiaro und San Secondo di Cortazzone mit seinen romanischen Kirchen, und das historische Zentrum von San Damiano, ein beachtenswertes Beispiel für eine villa nova. Die Route der Schlösser im Asti Gebiet umfasst unter anderem auch Piea, wo bedeutende auf das Antiquariat spezialisierte Ausstellungen stattfinden, Cortanze, Casasco, Soglio, Cortazzone, Monale, alles kleine Zentren, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegen. Aber überlassen wir diese Besichtigungen den Kulturliebhabern unter den Motorradfans und folgen der Route: Soglio, Cortazzone, Montafia, Buttigliera d'Asti, Castelnuovo Don Bosco, ein geschichtsträchtiger Wallfahrtsort, Casalborgone, der nördlichste Punkt unserer Route, der schon in der Provinz Turin liegt.

Von hier geht es wieder in südlicher Richtung nach Cocconato und Montiglio. Auf ruhigen Straßen geht es durch sanfte Hügel nach Calliano und von hier nach Montemagno mit seinem sehenswerten Schloss. Wir fahren weiter in südliche Richtung und erreichen Quarto nach der Kreuzung mit der Autobahn von Turin - Piacenza. Hier trennen uns nur noch 9 km von Asti mit seinem prächtigen historischen Zentrum. Und, wenn man für die Reise den richtigen Zeitpunkt gewählt hat, hat man die Möglichkeit, die Ausstellung Douja d’Or – der nationale Salon ausgewählter Weine – oder den berühmten Palio zu besuchen. Zeit, aus dem Sattel zu steigen und sich von der besonderen Atmosphäre an diesen Tagen davontragen zu lassen.