Dörfer und Schlösser in Piemont und Ligurien Auf Entdeckungsreise mit dem Motorrad Italiano
You are here Startseite Alessandria
PDF  Drucken  E-Mail 

Routen 25Motorelax im Thermalbad

das Panorama

Ausgangspunkt ist Acqui Terme. Auf der Provinzstraße 210 geht es in Richtung Ponzone und von hier weiter bis zur Kreuzung mit der 208, in die wir unseren Kurs wechselnd einbiegen und in nord-östlicher Richtung weiterfahren. Wir folgen jetzt den Hinweisschildern nach Molare, dann weiter auf der Staatsstraße zum Turchino und nach Ovada, eine bedeutende Stadt des Handels und Handwerks am Orba. Von der Provinzstraße 155 wechseln wir zur 171, und dann zur 170 über bis wir die Gemeinde Lerma und dann längs der 160 und 161 Gavi erreichen. Hier wechseln wir noch einmal die Richtung. Statt nach Osten geht es jetzt nach Norden und in kurzer Zeit sind wir in Novi Ligure, wo wir wieder auf die Provinzstraßen 155, 177 und 185 stoßen. Auf denen folgen wir den Hinweisschildern nach Capriata d’Orba. Noch einmal wechseln wir unsere Fahrtrichtung, jetzt von West nach Nord und kommen so nach Castellazzo Bormida. Von hier aus folgen wir einfach den Hinweisschildern zurück nach Acqui Terme, es sind nur noch 30 km Fahrt. In der Hauptstadt der piemontesischen Thermalbäder gibt es viel zu entdecken: die Stadt wurde im 2. Jh. v.C. von den Römern gegründet, nachdem sie dies bisher von Keltischen-Ligurischen Volksstämmen bewohnte Gebiet erobert hatten. Interessante Funde aus römischer Zeit können im Archäologischen Museum besichtigt werden. Acqui hält für den interessierten Besucher zahlreiche Meisterwerke aus Kunst und Architektur bereit: die antike Kathedrale, das Rathaus und der Palast Robellini sind nur einige Beispiele. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt sind jedoch die Thermen mit den Quellen La Bollente, aus der 540 Liter 75°C heißes Wasser pro Minute sprudeln, Lago delle Sorgenti mit 400 Liter 45 °C heißem Wasser pro Minute, und Fonte dell’Acqua Marcia mit ihrer Front mit vier Säulen. Nicht weiter betont zu werden braucht die Tatsache, dass der sich zum Ausspannen am besten geeignete Ort das moderne Bad mit Pool und Wellness Zentrum ist. Hier kann man sich den Heilkräften des Wassers anvertrauen, die klassischen Dienstleistungen einer Spa genießen, aber auch modernste Therapien ausprobieren oder sich einfach im Schlammbad entspannen. Allerdings ist der Kurbereich nicht nur auf die Stadt beschränkt. In diesem Zusammenhang und nachdem es sich ja um eine Route im Zeichen von Thermen und Motorelax handelt, wird es sicher Spaß machen, mit einem kleinen Umweg das Gebiet um Castelletto d’Orba zu entdecken, um die Kenntnisse im Bereich Mineral- und Thermalwasser zu erweitern. Das Gebiet mit den Quellen zieht sich durch das ganze Tal des Albedosa Gebirgsbachs und dem diesem folgenden Naturpark. Die Quellen sind ganz unterschiedlich: es gibt die kristallklaren, die den Gaumen erfreuen, die radioaktiven und jodsalzhaltigen zur Behandlung des Verdauungsapparates und des Zellstoffwechsels, oder die besonders mineralhaltigen, abführenden und verschiedene Pathologien heilenden.